Bundesrat empfiehlt „interkollegiale Information“ im §4a zu regeln – Ein Meilenstein für den Kinderschutz

Die Ausschüsse des Bundesrates empfehlen im anstehenden Gesetzesverfahren die „interkollegiale Information“ in einem § 4a zu regeln.  Am Freitag, 12.02.2021 wird über den Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (Kinder- und Jugendstärkungsgesetz) beraten. (siehe Anlage)

Die Deutsche Kinderhilfe – Die ständige Kindervertretung appelliert an alle Ministerpräsident*innen, die diesbezügliche Initiativer des Landes Nordrhein-Westfalen zu unterstützen.

Pressemitteilung der Deutschen Kinderhilfe e.V.

Kinder- und Jugendstärkungsgesetz – KJSG